Fluhr,Matthias – Scharfe,Erik
BJEM U12 Berlin, 23.02.2008



52…Tf2-g2+??
[52…Th2-g2+ führt natürlich zum Dauerschach.]

53.Kg1-f1 Tg2-f2+ 54.Kf1-e1 Tf2-g2
Nun drohen die schwarzen Türme matt und vor allem ist die Standard-Antwort Tc8-f8 hier untauglich.

55.Tc8-h8+!!
Was vielleicht nach einer Verzweiflungstat aussieht, erweist sich als Gewinnzug. [55.Tc8-f8?? Tg2-g1+ 56.Tf8-f1 Tg1xf1+ 57.Ke1xf1 Th2-h1+ 58.Kf1-e2 Th1xa1 ]

55…Kh7xh8?
Danach ist es sofort aus.
[Interessant ist 55…Kh7-g6 56.Ta1-a6+ Kg6-h5 und nun geht 57.Th8-f8 Tg2-e2+
(
Bei 57…Tg2-g1+? 58.Tf8-f1 Tg1xf1+ 59.Ke1xf1 Th2-h1+ 60.Kf1-e2 ist der weiße Turm in Sicherheit und der Bauer läuft durch.)
58.Ke1-d1 Te2-d2+ 59.Kd1-c1 Td2xc2+ 60.Kc1-b1 Tc2xb2+ 61.Kb1-a1 Tb2-d2 62.Tf8-f1 und Weiß hat Siegchancen – auch wenn es noch ein gutes Stück Arbeit ist, z. B. nach 62…Td2-d8 63.a7-a8D Td8xa8 64.Ta6xa8 Th2xh3 ]

56.a7-a8D+ Kh8-h7 57.Da8-e4+ Kh7-g8
[57…Tg2-g6 58.Ta1-a6 und Weiß gewinnt.]

58.Ta1-a8+ Kg8-f7
und Weiß setzte in wenigen Zügen matt. Es gibt kein Entrinnen für Schwarz. *