Fluhr,Matthias – Fischer,Maxi
BJEM U12 Berlin, 24.02.2008

Materiell ist die Stellung sogar ausgeglichen. Doch die schwarzen Figuren dominieren nach Belieben. Maxi hat (nach verunglückter Eröffnung) eine großartige Partie gespielt. An dieser Stelle ist das Matt nur eine Frage der Zeit und mit seinem nächsten Zug scheint Matthias diese Zeit sogar noch zu verkürzen.

32.Df6-f2 Te8-e2
Auch wenn es schneller ging – man kann diesen Zug gar nicht verurteilen. Er sieht stark aus und Schwarz steht immer noch klar auf Gewinn.
[Ganz einfach war natürlich 32…Dd2xf2! 33.Tf1-g1 (33.Tf1xf2 Te8-e1+ 34.Tf2-f1 Te1xf1# ) 33…Df2xg2+ 34.Tg1xg2 Te8-e1# ]

33.Df2-d4 Ld5xg2+
Auch dieser Zug verdirbt noch nichts – aber erneut ging es einfacher.
[33…Te2-e1 und von sinnlosen Damenopfern mit Schachgebot abgesehen, geht nichts mehr. 34.Dd4-g1 (34.Tf1-g1 Ld5xg2# ) 34…Dd2xg2+ 35.Dg1xg2 Te1xf1# ]

34.Kh1-g1 Dd2xb2??
Das stellt nun allerdings einen halben Punkt ein…

[34…Lg2xf1 35.Dd4xd2 Te2xd2 36.Kg1xf1 Td2xh2 37.Sf7xg5 Th2xb2 und der Sieg von Schwarz ist nur eine Frage der Zeit.]

35.Sf7-d6!!
Ein Hammer – plötzlich ist die Stellung remis. Denn Weiß hat in beiden plausiblen Varianten Dauerschach.

35…Lg2-h3??
… und das stellt nun den zweiten halben Punkt ein.
[35…c7xd6 36.Tf1-f8+ Kb8-c7 37.Tf8-f7+ Kc7-b8 (Der König muss nach b8, um das Fluchtfeld a7 zu haben. 37…Kc7-c8?? wird gar matt. 38.Dd4-h8+ ; oder 37…Kc7-d8 38.Dd4xd6+ nebst matt) 38.Tf7-f8+ Dauerschach;
35…Lg2xf1 36.Dd4-h8+ Kb8-a7 und nun die hübsche Springerschaukel 37.Sd6-c8+ Ka7-b8 38.Sc8-d6+ Kb8-a7 39.Sd6-c8+ Ka7-a8 40.Sc8-d6+ Dauerschach]

36.Tf1-f8+
und Weiß setzt matt. *