Bild Siemens-Meisterschaft 2005

Pl. Spieler Pkt.
1. Przemyslaw Popczynski1
2. Olaf Ritz
3. Joachim Wehr
4. Lars Vollbrecht
5. Konrad Jacob
6. Karsten Hilsberg 6
7. Volker Ingmann 6
8. Thomas Binder 6
9. Tim Rettig 6
10. Hans-Jürgen Goerigk
11. Manfred Leu
12. Eberhard Geike
13. Norbert Tauchert
14. Jan Porschen
15. Alois Möschl
16. Wolfgang Geist
17. Ivan Jurjevic 5
18. Roland Gase 5
19. Jan Holger Neuenbäumer 5
20. Udo Schmidt 5
21. Thilo Steinkrauß 5
22. Werner Winkler 5
23. Lucas Tong
24. Valentin Angermüller
25. Philipp Ernst
26. Hans-Joachim Schilly
27. Sascha Agne
28. Leif Arndt
29. Thomas Schmaler
30. Piotr Haase
31. Fabian Laude
32. Michael Firschke 4
33. Cara Hoffmann 4
34. Frank Schmiedecke 4
35. Florian Schmidt 4
36. Roland Pugliese 4
37. Lennart Ritz 4
38. Wolfgang Nilius
39. Jean Steinberg
40. Dmitry Chervyakov
41. Frank Winkler
42. Fabian Liebich
43. Ioannis Albantis 3
44. Manfred Uganowski 3
45. Markus Evers 3
46. Alexander Blohm 3
47. Steffen Schrolle 3
48. Christian Hettinger 3
49. Frank Fröhlich 3
50. Kaan Güngör 2
51. Frederik Firschke 1
52. Christian Leu 0

1 Der Turniersieger war ein Gast aus Polen mit einer FIDE-ELO-Zahl von ca. 2150.


BildBild

Vereinschronik –– Übersicht der Siemens-Meisterschaften