Bild Vereinsmeisterschaft 1940

1. Klasse
Pl. Name 1 2 3 4 5 6 Pt.
1. Rudolf Palme X ½ ½ 1 1 1 4
2. Friedrich Vogt ½ X ½ 1 1 0 3
3. Erhard Adeler ½ ½ X 0 1 1 3
4. Ernst Bauer 0 0 1 X 0 1 2
5. Friedel 0 0 0 1 X 1 2
6. Ewald Sperling 0 1 0 0 0 X 1

Bild Bild Rudolf Palme (1910 – 2005) wurde 1940 Berliner Meister und 1941 Siebenter der Deutschen Meisterschaften. Er spielte 1936 in der österreichischen Nationalmannschaft bei der inoffiziellen Schacholympiade in München und wurde 1950 österreichischer Staatsmeister.
Das linke Foto wurde 1940 veröffentlicht, das rechte stammt aus späteren Jahrzehnten.

2. Klasse – Gruppe A
Pl. Name 1 2 3 4 5 6 7 Pt.
1. Walter Gerhardt X 1 1 0 1 1 1 5
2. Georg Ofenschüßel 0 X 1 1 1 1 0 4
3. Georg Fähderich 0 0 X 1 1 1 1 4
4. Willi Habermann 1 0 0 X 0 ½ 1
5. Artur Fischbach 0 0 0 1 X ½ 1
6. Georg Rohrbach 0 0 0 ½ ½ X 1 2
7. Alfred Dickhausen 0 1 0 0 0 0 X 1
2. Klasse – Gruppe B
Pl. Name 1 2 3 4 5 6 7 Pt.
1. Otto Krack X 1 1 1 1 1 1 6
2. Johannes Janzen 0 X 1 0 ½ 1 1
3. Otto Preuß 0 0 X 1 ½ 1 1
4. Karl Kummer 0 1 0 X 0 1 1 3
5. Karl Ückermann 0 ½ ½ 1 X 0 0 2
6. Fritz Markmann 0 0 0 0 1 X 1 2
7. Schrader 0 0 0 0 1 0 X 1
2. Klasse – Gruppe C
Pl. Name 1 2 3 4 5 6 7 8 Pt.
1. Erich Gläser X 1 1 0 1 1 1 1 6
2. Alfred Schwenk 0 X 1 1 ½ ½ 1 1 5
3. Kurt Pfennig 0 0 X 1 ½ 1 1 1
4. Adalbert Bialojan 1 0 0 X 1 0 1 1 4
5. Armin Ohlhans 0 ½ ½ 0 X 1 1 1 4
6. Otto Simmat 0 ½ 0 1 0 X 0 1
7. Adolf Palm 0 0 0 0 0 1 X 0 1
8. Philipp Goth 0 0 0 0 0 0 1 X 1
Klasse 31
Pl. Name 1 2 3 4 5 6 Pt.
1. Karl Dwuletzki X X 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 9
2. Walter Kirchner 0 1 X X 0 0 0 1 1 1 1 1 6
3. Paul Moldenhauer 0 0 1 1 X X 0 0 0 1 1 1 6
4. Fritz Gabel 0 0 1 0 1 1 X X 1 0 1 1 6
5. Walter Seperant 0 0 0 0 0 0 0 1 X X 1 1 3
6. Richard Neiß 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 X X 0

1 Die Zuordnung der einzelnen Ergebnisse zur Hin- und Rückrunde ist nicht klar belegt.


BildBild

Übersicht der Vereinsmeisterschaften –– Vereinschronik