Bild

5. Spieltag – 22.01.2017

SK Tempelhof – SF Siemensstadt 4 : 4

Bild Eigentlich ist der SK Tempelhof für die 1. Stadtklasse eine "Über-Mannschaft". Doch heute mussten unsere Gastgeber auf eine ganze Reihe ihrer Stammspieler verzichten. Man weiß, dass im Saisonverlauf solche Chancen kommen, und als Mannschaft, die im Abstiegskampf steckt, muss man sie dann nutzen.
Das ist uns heute gelungen!
Tempelhof war immer noch an der Mehrzahl der Bretter überlegen, konnte aber die Hypothek eines kampflos abgegebenen Spitzenbretts nicht ganz verkraften.
Achim spielte am einzigen Brett, wo wir nominell überlegen waren, seine Routine aus und gewann mit kraftvollem Königsangriff. Sichere Remisen von Viktor und Leif ließen Hoffnung aufkeimen. Hier hatte man nie Bedenken, dass die Partien verloren gehen könnten. An den Brettern 2, 4 und 6 setzten die Tempelhofer ihre nominelle Überlegenheit hingegen recht sicher um, auch wenn z.B. der Berichterstatter selbst erst 4 Minuten vor Ablauf der fünften Stunde den Widerstand einstellte.

Zum Wende- und Höhepunkt wurde somit einmal mehr die Partie von Brian. Gegen den (noch) um ca. 350 DWZ-Punkte stärkeren Gegner ließ er in der abgebildeten Stellung die schöne Kombination 25.Lxc4 Lxc4 26.Txh6+! folgen. Weiß gewinnt die Dame für Turm und Figur. Der Computer hält das noch fast für ausgeglichen, doch in der Folge genügte eine kleine Ungenauigkeit von Schwarz zu einem klaren weißen Sieg.

Wir haben die Abstiegsränge wieder verlassen, liegen nun sogar auf Platz 6. Der Klassenerhalt ist weiterhin greifbar.

  SK Tempelhof   SF Siemensstadt
1 FM Laszlo Mihok 2093 – : + 1901 Lars Vollbrecht
2 Martin Schmidbauer 2120 1 : 0 1745 Florian Suhre
3 Andre Buttkus 1948 0 : 1 1617 Brian Heinze
4 Adrian Sitte 1913 1 : 0 1696 Thomas Binder
5 David Bauer 1638 ½ : ½ 1609 Leif Arndt
6 Stefan Knispel 1670 1 : 0 1563 Firat Soman
7 Banchaa Zimdahl 1494 0 : 1 1652 Hans-Joachim Schilly
8 Michael Bernhardt 1686 ½ : ½ 1644 Viktor Korb
  4 : 4  

Bericht: Thomas Binder