Runde 2 am 24.01.2005

Auch am zweiten Tag hielten sich die Ergebnisse im Rahmen unserer Erwartungen. Erneut saßen 3 unserer Spieler mehr als 4 Stunden am Brett. Dagegen besteht die Masse des Feldes aus reinsten Teilzeitarbeitern ;-)

Den schönsten Lohn für seine Konzentration und Einsatzbereitschaft erhielt heute Florian Schmidt: Nach knapp 5 Stunden war der um fast 300 DWZ-Punkte höher eingestufte Gegner niedergerungen.
Schöner erster Sieg auch für Alexander Hardenberg. Mit einer sehr ordentlichen, unspektakulären Partie bezwang er einen zumindest erfahreneren Spieler.
Tim Rettig spielte zum zweiten Mal Remis – erneut gegen einen DWZ-mäßig favorisierten Gegner. Zwischenzeitlich ließ dieser zwar eine klar bessere Stellung verflachen, doch das Endspiel mit Minusbauer behandelte Tim korrekt.

Heute stachen auch unsere U14-Asse! Beide ließen sich allerdings in der Eröffnung die Königsstellung aufreissen. Vor allem Roland musste danach einen heftigen Angriff überstehen, was er im Stile eines Routiniers – aber auch mit etwas Glück – meisterte. Im Endspiel war er dann seinem Gegner klar überlegen. Das gilt auch für Cara. Sie spielte aufmerksam und sicher, eroberte mit strategisch richtiger Einschätzung der Lage 2 Bauern und brachte den Vorteil dann geduldig und souverän nach Hause.

Die 4 Niederlagen des Tages sind angesichts der DWZ-Verhältnisse durchweg erträglich. Morgen werden gerade diese Spieler einen neuen Anlauf nehmen.


Bild Bild
Cara beim Smalltalk vor der Partie Roland, wie immer gespannt und konzentriert