Runde 3 am 25.01.2005

Auch heute erfüllten unsere Ergebnisse die Erwartungen. 5 Punkte aus 9 Partien sind die bisher beste Tagesbilanz.
Einzige kleine Enttäuschung war das schnelle Remis von Jan Porschen. Man kann es wohlwollend als Turniertaktik verstehen – aber bei einem DWZ-Unterschied von fast 400 Punkten hätte man schon noch etwas kneten können.
Fast die gleiche Differenz in umgekehrter Richtung hinderte Florian nicht daran, nach 3½ Stunden einen halben Punkt zu erkämpfen. Hier war sogar der Sieg möglich, wenn er den Mehrbauern im Endspiel nicht zu schnell vorgetrieben hätte.

Die drei Verlustpartien des Tages gingen durchweg (nicht unerwartet) gegen überlegen spielende Gegner im Kombinationswirbel verloren.
Alexander stand sehr gut, verrechnete sich dann aber bei einer langzügigen Schlagfolge. Philipp musste seine Grundreihenschwäche mit einer Figur bezahlen. Roland schließlich unterlag zum 2. Mal einem Mädchen – das stimmt uns optimistisch, denn nun ist wieder ein Junge an der Reihe.

Glückwunsch an unsere 4 heutigen Sieger Cara, Tim, Jean und Sebastian, denen es allerdings nicht allzu schwer gemacht wurde. Sehr schön, dass Sebastian seinen ersten Punkt einfahren konnte. Jean und Tim liegen nun mit je 2 Punkten in der erweiterten Spitzengruppe.
Auch Cara hat 2 Zähler und ist auf dem dreifach geteilten Spitzenplatz der separaten Mädchenwertung angekommen. Da kommt eine Medaille ins Blickfeld…


Bild Bild
Jean hatte mit 2 Punkten aus 3 Runden einen guten Start. Sebastian holte heute seinen ersten Punkt.
(Foto aus der 1. Runde)
Bild
Im Hintergrund angestrengte Analysen bei der Konkurrenz -
aber Jean und Sebastian frönen nach schnellen Siegen ihrer Lieblingsbeschäftigung.

Übrigens:

Nach wie vor zeigen unsere Spieler ihren Kampfgeist und ihre Ausdauer in langen Partien.
Florian saß in den ersten 3 Runden insgesamt fast 13 Stunden am Brett. Bei Alexander, Philipp und Tim sind es auch schon 9 bis 9½ Stunden. Sebastian ist unser "Kurzarbeiter" mit 4½ Stunden.