Runde 7 am 29.01.2005

Heute konnten wir unsere Bilanz noch einmal etwas aufbessern. So beschließen alle Spieler das Turnier mit einem mindestens akzeptablen Ergebnis.
Jan, Florian und Cara erreichten je 4 Punkte aus 7 Runden und kamen damit in die obere Tabellenhälfte. Cara steht sogar im Vierer-Stichkampf um die Berliner Meisterschaft der Mädchen U14 und die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft.

Erfreulicherweise gab es noch einmal 4 Siege. Der Punkt für Jean wurde allerdings kampflos gutgeschrieben, da der Gegner unentschuldigt fernblieb.
Philipp und Sebastian fanden nach den Enttäuschungen der letzten Tage endlich ihre gewohnte Lockerheit wieder und gewannen frische Angriffspartien. Da sind beide in ihrem Element.

Cara siegte mit einem wirksamen Konter, nachdem ihr Gegner den eigentlich starken Angriff nicht konsequent zu Ende führte.
Florian krönte sein erfolgreiches Turnier mit einem weiteren Remis gegen einen deutlich höher eingestuften Spieler. In Zeitnot verpasste er leider den sogar möglichen Sieg. Eine Vereinfachung hätte den sauber erspielten Mehrbauern gesichert und gute Gewinnchancen erhalten. Bei Florians komplizierterem Manöver fand der Gegner eine taktische Möglichkeit, das Material wieder auszugleichen.

Die Niederlagen von Tim, Jan, Alexander und Roland gegen mehrheitlich klar favorisierte Konkurrenz trüben das Bild nur unwesentlich. Jan hätte jedoch den letztjährigen Berliner U14-Meister sogar für eine unkorrekte Opferkombination bestrafen können…


Bild Bild
Ordentliches Ergebnis: 4 aus 7
Jan Porschen (SF Siemensstadt)
Sebastian kam mit flottem Angriff zum zweiten Sieg.
Bild Bild
Cara hat das erste Ziel erreicht:
Sie steht im Stichkampf der U14w.
Herzlichen Glückwunsch
Analyse nach den heutigen Partien:
Philipp, Alexander und Cara