Runde 7 am 04.02.2006

An diesem letzten Tag waren Notizblock und Stift die wichtigsten Utensilien des Trainers, galt es doch in Sachen Buchholz-Wertung immer am Ball zu bleiben. Wie so oft lag es nach getaner Arbeit nicht mehr in den eigenen Händen, ob es zu der erhofften Medaille reichen würde.

Recht leicht machten es uns die U16-Spieler. Als absehbar war, dass die erhoffte Schützenhilfe ausblieb, einigten sich Florian und Jan auf Remis. Florian blieb damit ungeschlagen und etablierte sich in der Spitzengruppe eines starken Turniers. Einen Platz vor ihm erreicht auch Jan sein bisher bestes BJEM-Ergebnis.
Dmitry gewann auch das zweite interne Duell gegen den heute viel zu hastig spielenden Fabian. Jonas konnte endlich den verdienten Sieg feiern. Beide U18-Spieler mussten zum Turnierende noch eine Niederlage einstecken.

Dramatisch wurde es in der U14:
Roland war gegen den überlegenen Berliner Meister ohne echte Chance. Viel schlimmer war aber, dass zunächst an den übrigen Brettern alles gegen seine Buchholz-Wertung lief. Die erhoffte Medaille entglitt in weite Ferne. Alles hing nun an der letzten Partie des Turniers zwischen Cara und dem Treptower Duc Son Le. Beide konnten mit einem Sieg die Silbermedaille erreichen. Bei einem Remis würde hingegen keiner in den Medaillenrängen bleiben. Weit über vier Stunden wogte der Kampf hin und her, doch am Ende überwog bei beiden die "Angst" zu verlieren – Remis durch Stellungswiederholung in einem unübersichtlichen Endspiel. Darüber jubelte schließlich Roland, dem dieses kuriose Ergebnis doch noch die Bronzemedaille zuspülte.
Aber es lohnt immer, noch einmal nachzurechnen. Ein Blick in die Turnierordnung und ein wenig rechnerische Mühe führten zu einer Korrektur, die daraus sogar noch Silber machte.


Bild Bild
Zweiter Sieg für Dmitry.
Ordentlicher Abschluss eines lehrreichen Turniers.
Endlich konnte Jonas seine gute Stellung auch zu einem Sieg nutzen.
Bild Bild
Berechtigter Stolz nach einem großartigen Turnier:
Roland mit dem Bronzepokal,
den er inzwischen sogar noch "versilbern" konnte.
Foto: Michael Rätsch
Auch Cara hatte die Enttäuschung über die
so knapp verpasste Medaille bald überwunden.
Foto: Michael Rätsch