U13-Schulmeisterschaft 2006 – 7. Runde am 10.03.2006

Leon Rolfes – Robin Toebs½ : ½
Yann Paul Hartmann – Erik Nissen0 : 1
Lukas Grünbeck – Sebastian Nowak1 : 0
Nino Küntzel – Julian Rausch0 : 1
Dehua Duan – Tilman Brämick0 : 1
Lukas Eichner – Sam Baraz1 : 0
Adrian Lechel – Alexander Franz1 : 0
Aptin Haerian – Luis Kindermann1 : 0
Nicolas Rek – Mateusz Lewandowski0 : 1
Nils Möwe – Sebastian Maaßen0 : 1
Jasmina Mosorovic – Sagahna Satgunarajah½ : ½
Franka Hessel – David Hopmann0 : 1
Julian Lohbreier kampflos+ : –

Für die Schlussrunde hatten sich alle viel vorgenommen und das merkte man auch an den heutigen Partien: Es gab keine schnellen Entscheidungen, dafür viele ausgeglichene und ansehnliche Kämpfe.
Vor allen anderen ist dabei Leon zu erwähnen, der sich trotz Krankheit ans Brett schleppte und dem Spitzenreiter eine begeisternde Kampfpartie lieferte. Nach abwechslungsreichem Verlauf blieb Robin schließlich nur ein Randbauer und damit das unvermeidliche Remis.
Damit war der Weg für Erik zum Turniersieg frei. Er ist in jeder Hinsicht ein verdienter Schulmeister der U13!
Große Spannung lag auch über der Partie von Lukas und Sebastian. In einem Doppelturmendspiel eroberte Lukas einen Bauern, konnte alle Türme abtauschen und den Vorteil verwerten – Platz 2 ist der gerechte Lohn für ein sehr starkes Turnier.
Tilman und Julian schoben sich mit Siegen noch in die Spitzengruppe. Sam verpasste den Sprung nach vorn, als er in klarer Gewinnstellung ein Grundreihenmatt zuließ.
Auch an den hinteren Brettern wurde erfreulich gekämpft. Mateusz siegte erneut, doch sein Endspurt mit 3 Siegen kam etwas zu spät. Über verdiente Siege freuten sich auch Adrian, Aptin, Sebastian und David.


Bild Bild