Tagesbericht vom 04.02.2009

201 Punkte holte Jonas an diesem Tag: 200 in einer Stunde auf der Bowlingbahn und einen nach 15 Minuten und ebensoviel Zügen gegen einen jungen, aber noch überforderten Gegner.
Souveräner Sieg auch für Mario gegen Oliver. Aus sicherem Aufbau trug er einen überzeugenden Königsangriff vor.

Sebastian gewann nach einer dreistündigen Kampfpartie. Er siegte in einem äußerst gehaltvollen und lehrreichen Turmendspiel mit 7 gegen 6 Bauern und Freibauern für beide Spieler. Sicher waren auf beiden Seiten nicht alle Züge korrekt und die Waagschalen pendelten hin und her, aber am Ende stand ein verdienter Sieg.

Den Eindruck trübt heute nur die ärgerliche Niederlage von Leon. Gegen den Abrafaxe-Zweiten René Arikan spielte er zunächst konsequent auf eine Bauernschwäche und eroberte auch den rückständigen und isolierten c-Bauern. Das verbleibende Turmendspiel war klar vorteilhaft – Fritz zeigt zeitweise 3 Einheiten zu seinen Gunsten an. Doch leider schätzte Leon den Übergang ins Bauernendspiel völlig falsch ein und wurde böse ausgekontert.

Bild Bild
Das Aufstellen der Figuren klappt schon ganz gut.
Aber von sachgerechtem Umgang kann man
nicht bei jeder Partie sprechen…
Da Foto-Aufnahmen nur zu Partiebeginn erwünscht sind,
gleichen sich die Bilder von Tag zu Tag.
Mario blickt selbsbewusst auf seine Figuren –
zu Recht, wie die Partie zeigte.