Schulmeisterschaft 2011 – 7. Runde am 27.05.2011

Tilman Brämick – Yiyang Huang1 : 0
Raphael Lagunow – Jonas Brenck1 : 0
Khai Liem Tran – Kevin Song0 : 1
Matthias Fluhr – Vincent Freytag1 : 0
Deniz Leon Ochmann – Lukas Eichner0 : 1
Yann Paul Hartmann – Linus Dilewski½ : ½
Maximilian Ringleb – Sebastian Nowak0 : 1
Julian Beuchert – Julian Rausch0 : 1
Jonas Beuchert – Florian Suhre+ : –
Jan Kliewer – Moritz Matthies1 : 0
Tim Gabriel – Daniel Lewin1 : 0
Tim Riese – Arda Yolci0 : 1
Marian Hauser – Lukas Gunsam0 : 1
Niko Wolf – Julius Tens½ : ½
Malte Radde spielfrei+ : –

Eine kuriose Partie bringt die Entscheidung über den Meistertitel: Tilman kam mit einem Minusbauern ins Turmendspiel. Dann fand er die hübsche Idee zu einem Selbstpatt, verbunden mit dem rambling-rook-Motiv. Yang musste aber unbedingt gewinnen, wenn er noch Herder-Meister werden wollte. Seine Abwicklung hätte bei richtigem Spiel auch noch zum Remis geführt (Läuferbauer auf der 2. Reihe gegen die Dame), doch er überzog die Stellung und verlor sogar noch.

So konzentrierte sich der Kampf um die Podestplätze auf die Partien an Brett 2 und 3. Dabei gewannen Raphael und Kevin souverän und kommen verdient auf die Medaillenplätze. Mit Erfolgen in der Schlussrunde konnten sich auch Matthias und Lukas noch in die Spitzengruppe schieben.

Spannende Partien gab es im gesamten Feld zu sehen. Zwischen Julian und Julian stand das immer faszinierende Thema heterogener Rochaden zur Debatte. Niko verdiente sich mit konzentriertem Spiel ein weiteres Remis. Jan zeigte eine seiner besseren Partien. Die "5p-Zwerge" Daniel und Marian waren dicht am Erfolg, verstolperten aber ihre Chancen noch. Das wird ihnen im nächsten Schuljahr sicher nicht mehr passieren.

Den kompletten Endstand entnehmen Sie bitte der Abschlusstabelle.