Schreck,R (1928) – Binder,T (1799)
BEM-Qualifikation 2003, 24.04.2003

Klar, wenn man bei 4 aus 5 steht, kommen nur noch Schwergewichte. Ich gehe entspannt in diese Partie und habe nichts zu verlieren.

1.e4 d5 2.Sc3 d4 3.Sce2 e5 4.Sg3 Sf6 5.Lc4 Le7 6.c3 0-0 7.Sf3 dxc3 8.bxc3 Sbd7 9.0-0 c5 10.a4 b6 11.Dc2 Lb7 12.Lb2 Tc8 13.Tfe1 Dc7 14.Tac1 Db8 15.Db3 h6 16.d3 Se8
Aus einer ruhigen Eröffnung heraus hat Robert langsam aber beständig Druck entfaltet. Ohne, dass ich konkrete Drohungen abwehren musste, geriet ich in eine ungemütliche und passive Stellung. Diese Partien mag ich am allerwenigsten.

17.Sf5 Lf6 18.Dd1 Sd6 19.Sxd6 Dxd6 20.Sd2?
Eine überraschende Ungenauigkeit, was ich mit einer Fesselung nutzen kann.

20…Lg5 21.Tc2 Lc6 22.Lb3?
Und gleich noch ein grober Patzer. Schwarz hat seine Stellung etwas befreit und Weiß fällt es schwer, sich geistig von Angriff auf Verteidigung oder zumindest gleiches Spiel umzustellen. So stellt er einfach einen Bauern ein.

22…Dxd3
Nun stehe ich klar besser.

23.Da1!?
Ein raffiniertes Scheinopfer. Man kann es wohl annehmen, aber danach hat Weiß zumindest psychologisch wieder die Initiative.

23…Lxd2 24.Dd1 Sf6
[ Gut spielbar war: 24…Dxc2 25.Lxc2 Lxe1 26.Dxe1 Tfd8 Mit dieser komplizierten Materialverteilung konnte Schwarz noch gut spielen. 24…c4 selbst das wäre noch möglich. 25.Txd2 Dxd2 26.Dxd2 cxb3 ]

25.Txd2 Da6 26.Td6
Ich habe noch einen Bauern mehr, aber die weißen Figuren dominieren bereits. Das folgende Qualitätsopfer liegt einfach in der Luft.

26…Db7 27.Txf6 gxf6 28.Lc1 Tfd8 29.Dh5
Ich bin dem Angriff hilflos ausgeliefert. Krampfhaft versuche ich, mein Material zusammenzuhalten, und mit dem König auszureißen.

29…Kf8 30.Lxh6+ Ke8 31.Lg7 De7 32.Df5 Dd7
[ Das verliert endgültig. Etwas besser war 32…Ld7 33.Df3 Tc6 34.Ld5 Td6 35.h4 ]

33.Dxf6 De7 34.Df5 Ld7 35.Dh5 Le6 36.Lxe6 Dxe6 37.Lxe5 Td3
Verzweifelter Gegenangriff, aber die weißen Bauern werden schliesslich das Rennen machen.

38.De2 Tcd8 39.Ld4 Dc4 40.Lf6 T8d7
Auf d6 steht der Turm etwas besser, weil dem König ein Fluchtfeld bleibt. [ Ein lustiges Ende ware nun: 40…Td1?? 41.Txd1 Dxe2?? 42.Txd8# ]

41.Dg4 Tc7 42.h4 Txc3 43.Td1
Schwarz gab auf. Es droht Matt auf g8 und d8. Eigentlich hat diese Niederlage nichts verdorben. Aber ich war schon ziemlich sauer, weil eben zwischenzeitlich eine Chance da war und nach knapp viereinhalb Stunden steht man eben ungern als Verlierer da. 1-0