Ungleiche Laeufer VII

Der Läufer blockiert die lange Diagonale. Doch wenn es Weiß gelingt, mit seinem König die Bauern zu unterstützen, wird er gewinnen.

1.Kc5 Ke6 2.Kb6 Kd7 3.b5 Kc8
König und Läufer haben den weißen Monarchen aufgehalten. Weiß kann keine wesentlichen Fortschritte machen. [ 3…Lf3?? Das verliert allerdings. 4.a8D! Lxa8 5.Ka7 Lg2 6.Kb8 Lf3 7.b6 Le4 8.b7 Lf3 9.Ka7 Schwarz muss seinen Läufer opfern und wird verlieren.]

4.Lg5 Lg2 5.h3 La8 6.g4 hxg4 7.hxg4 Lf3 8.Le7 La8 9.Ld6 Ld5 10.Le5 La8 11.Lb8 Ld5 12.Kc5 Lf3 13.b6 La8 14.Kd6 Lf3 15.Ke6
Der weiße König versucht, am anderen Flügel Unruhe zu stiften.

15…Kb7
Jetzt genügt der König zum Stoppen der weißen Bauern.

16.Kf6 Kxb6 17.Kxg6 Le4+ 18.Kf6 Kb7 19.g5
Selbst wenn dieser Bauer durchläuft, ist nichts zu gewinnen.

19…Ld5 20.g6 La2 21.Kg7 Lb3 22.Kf8 Lc4 23.g7 Lb3 24.g8D Lxg8 25.Kxg8 Ka8
Und wir haben die Remisstellung mit Randbauer und "falschem" Läufer erreicht.

26.Kf8 Kb7 27.Ke8 Ka8 28.Kd8 Kb7 29.Kd7 Ka8
Jede weitere Annäherung führt zum Patt.