Franzoesisch III



1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Lb4 4.Ld2 dxe4 5.Dg4 Sf6
Ein Entwicklungszug, der Weiß keine große Auswahl lässt. Um den Druck aufrecht zu erhalten, muss der Bauer g7 geschluckt werden.

6.Dxg7 Tg8 7.Dh6 Dxd4
[ Eine andere Variante ist 7…Tg6 8.De3 ( Oder 8.Dh4 Tg4 9.Dh3 ) 8…Sc6 9.Sge2 ]

8.0-0-0
Nur so!

8…Lf8
Ein wichtiger prophylaktischer Zug, ohne den Schwarz kaum auskommen wird. [ Ein interessantes Motiv, das man kennen sollte, entsteht nach 8…Dxf2 9.Lb5+ c6 10.Tf1 mit Angriff auf f6. 10…Tg6 ( 10…Dc5?? 11.Dxf6 ) 11.Txf2 Txh6 12.Lxh6 Sg4 13.Tf4 Sxh6 14.Le2 mit zweischneidigem Spiel.]

9.Dh4 Tg4 10.Dh3 Dxf2 11.Le2
Und nun folgt eine atemberaubende Variante, freilich nur als eine Idee unter vielen…

11…Th4 12.Dxh4!
[ 12.De3 Dxg2 ]

12…Dxh4 13.g3
Die schwarze Dame ist gefangen!

13…Dh6 14.Lxh6 Lxh6+ 15.Kb1 Ld7
Der Rauch hat sich verzogen, das Material ist annähernd ausgeglichen und der bessere Spieler wird gewinnen. *