Turmendspiel V

Schwarz hat Kf8-e8 gezogen. Wir werden sehen, dass dies nicht zum Remis genügt.

3.Ta8+ Kd7 4.Tf8!
[ 4.Kg6 Ke7 und Schwarz kann sich noch verteidigen.]

4…Tf2
[ 4…Tg1 erlaubt 5.Kf7 ]

5.Kg7 Ke7 6.f6+ Kd7 7.Ta8
[ 7.f7? führt zum Remis 7…Tg2+ 8.Kf6 Tf2+ 9.Ke5 (Sonst sind die Schachgebote nicht zu unterbinden.) 9…Ke7 ]

7…Tg2+ 8.Kf8 Tf2 9.f7 Tg2
Schwarz will den König auf f8 einsperren. Doch Weiß verfügt über ein wirksames Gegenmittel.

10.Ta4! Tg1 11.Td4+
Weiß vertreibt den König aus der d-Linie.

11…Kc6
[ 11…Ke6 12.Ke8 und der Bauer läuft durch. 12…Tf1 13.f8D Txf8+ 14.Kxf8 ]

12.Ke7
droht, den Bauern zu verwandeln.

12…Te1+ 13.Kf6 Tf1+ 14.Ke6 Tf2 15.Td6+ Kc7 16.Td5 Tf1 17.Tf5 Te1+
[ 17…Txf5 18.Kxf5 Kd7 19.f8D ]

18.Kf6
und der Bauer ist nicht mehr aufzuhalten.