Grashuepfer

Diese Stellung soll das Verhalten einer Märchenschachfigur verdeutlichen.
Auf a5 steht ein weißer "Grashüpfer". Diese Figur bewegt sich auf Reihen, Linien und Diagonalen genau wie eine Dame. Jedoch springt sie dabei über eine Figur (beliebiger Farbe) und besetzt das Feld unmittelbar dahinter. Sie bedroht also in jeder Richtung höchstens ein Feld.
Unser Grashüpfer a5 könnte den Bauern f5 schlagen – bietet dabei aber dem König kein Schach.
Er könnte ferner nach a8 ziehen. Der übersprungene Bauer bleibt auf dem Brett.
Schließlich kann der Grashüpfer nach a1 gehen. Dort bietet er dem schwarzen König ein Schach. Dieser könnte auf jedes der 6 umliegenden freien Felder ausweichen oder einfach d4-d3 ziehen, was die Schach-Wirkung des Grashüpfers ebenfalls aufhebt.