Weinrich,K (1604) – Agne,S (1548)
Berliner Meisterschaft C-Klasse Berlin, 02.07.2004

Auch wenn scheinbar das Remisendspiel "Randbauer und falscher Läufer" auf dem Brett ist, konnte Schwarz hier noch einmal gewinnen.

63…Ld6!!
Sehen wir, was nun passiert wenn Weiß versucht nach h1 zu kommen.

64.Kf5
Andere Züge sind chancenlos. [ 64.Kf6 Kd4 65.Kg6 Lf4 66.Kf5 Ke3 67.Kg4 Ld6 und weiter ähnlich der Hauptvariante.]

64…Kd4 65.Kg4
[ 65.Kg6 Lf4 66.Kf5 Ke3 67.Kg4 Ke4 68.Kh3 Kf3 69.Kh4 Lg3+ 70.Kh3 Ld6 71.Kh4 Kg2 72.Kg4 Lg3 73.Kf5 Kf3 74.Kg6 Lf4 75.Kf5 Le3 76.Ke5 Kg4 77.Ke4 Lb6 78.Ke5 Kxh5 ]

65…Ke4! 66.Kh3 Kf3
Im perfekten Zusammenspiel versperren König und Läufer den Weg nach h1.

67.Kh4 Lg3+ 68.Kh3 Kf2 69.Kg4 Kg2
Der eigene König ist in der Ecke angekommen.

70.Kf5 Kf3 71.Kg6 Lf4 72.Kf5 Le3
Jetzt wird der Läufer auf dieser Diagonale eingesetzt.

73.Kg6
[ 73.Kf6 Kg4 74.Kg6 ( 74.Ke5 Kxh5 75.Kf5 Lg5 76.Ke4 Kg4 77.Kd4 h5 ) 74…Ld2 75.Kf6 Kxh5 76.Kf5 Lc1 77.Ke4 Kg4 ]

73…Kg4 74.Kf6 Kxh5 75.Kf5 Kh4 76.Ke4 Kg3 77.Kxe3 h5 78.Ke2 Kg2 79.Ke3 h4
und Schwarz gewinnt. 0-1