Kramnik,Wladimir – Leko,Peter
2004

Kramnik hat die Partie offensiv angelegt und von Beginn an vorteilhaft gestanden. Doch es wäre nicht das erste Mal, dass Leko sich noch aus einer solchen Position befreit. Bezeichnendes Merkmal der jetzigen Stellung ist der starke weiße Springer im Gegensatz zu dem schwachen, passiven Läufer von Schwarz. Von großer Bedeutung ist ferner der weit vorgedrungene Bauer b6, welcher die schwarzen Figuren zusätzlich einengt.

27.Txc8+ Kxc8 28.Tc1+ Lc6
[28…Kb8 29.Tc7 und Schwarz kann die Bauern nicht halten. 29…Lxa4 30.Sxf7 Te8 (30…Txh4 31.Sd6 Th8 32.Txb7+ Ka8 33.Txg7 ) 31.Sd6 Tg8 32.Txb7+ ]

29.Sxf7 Txh4
Leko versucht, sich aktiv zu verteidigen.

30.Sd6+ Kd8 31.Tg1 Th3+ 32.Ke2 Ta3 33.Txg7 Txa4 34.f4!
Der Vorstoß dieses Bauern wird die WM-Entscheidung herbeiführen.

34…Ta2+
[34…Txd4 35.f5! exf5 36.e6 mit kaum parierbarer Mattdrohung, z. B. 36…a5 (36…Le8 37.Sxb7+ Kc8 38.Sd6+ Kd8 39.Tc7 a5? 40.e7# ) 37.e7+ Kd7 38.e8D+ Kxd6 39.De7# ]

35.Kf3 Ta3+ 36.Kg4 Td3 37.f5! Txd4+ 38.Kg5 exf5 39.Kf6!
Noch ein Riesenzug! Kramnik hat inzwischen 2 Bauern weniger. Doch statt auf f5 zu schlagen, bringt er seinen König ohne Zeitverlust an den Kampfplatz heran. Der König wird helfen, das Mattnetz zu knüpfen. Alle verbliebenen weißen Figuren stehen ideal postiert um den schwarzen König.

39…Tg4 40.Tc7 Th4?
Auch andere Züge retten nicht. [40…Ld7 41.Sxb7+ Ke8 42.Sd6+ Kd8 43.Sf7+ Ke8 44.b7 usw.]

41.Sf7+
Schwarz gab auf. Es folgt ein zweizügiges Matt.

41…Ke8 42.Tc8+ Kd7 43.Td8# 1-0