(18) Sohr,Luna (1645) – Tonke,Kai (1782)
BSSM Wk II 2022/2023, 06.10.2022



1.d4 g6 2.c4 d6 3.Sc3 Lg7 4.e4 Sf6 5.Sf3 0-0 6.Le2 Sbd7 7.0-0 e5 8.d5 Sc5 9.Dc2 a5 10.Lg5 h6 11.Lh4 g5 12.Lg3 Sh5
Bis hierhin kenne ich die Variante. Beide Seiten haben sich ordentlich entwickelt. Schwarz wird am Königsflügel angreifen wollen, während Weiß versucht, den Raumvorteil und die Figurenübermacht zu großem Gegenspiel am Damenflügel zu führen. Dazu sind vor allem die Hebel f5 und b4 relevant.

13.Sd2
zwingt schwarz zu einer Entscheidung.

13…Sf4
installiert einen super Springer auf f4, der die weiße Stellung stört. Die weißen Figuren hingegen… [13…Sxg3 14.fxg3 Schwarz bekommt zwar das Läuferpaar, aber Weiß bekommt die f-Linie, sodass f5 verhindert wird. Die weißen Figuren können schnell verbessert werden, während das schwarze Läuferpaar nicht mitspielt! 14…g4 15.Sb3 Dg5 16.Kh1 De3 17.Sxc5 Dxc5 18.Sa4 Dd4 19.Tad1 De3 20.c5 Ld7 21.Tfe1 Df2 hätte Schwarz finden müssen, um, wegen der schlechten Läufer, mitzuhalten. Und die schwarzen Tüme bleiben weiterhin problematisch.]

14.b3?!
hilft auch nicht wirklich. [14.Lxf4?! exf4 öffnet die lange Diagonale für den schwarzen Läufer, der keinen weißen Gegenspieler hat. >=14.Sb3 der schlechte weiße Springer kann immerhin aktiviert werden.]

14…f5
der erwähnte schwarze Hebel.

15.f3 De8
[15…fxe4 16.fxe4 Sxe2+ 17.Sxe2 Lg4 18.Txf8+ Dxf8 19.Tf1 De7+- Weiß bekommt die f-Linie, und nimmt den starken Springer vom Brett. 15…g4 16.Tae1 Df6 17.Kh1 h5 18.a3 h4 19.Lxf4 exf4-+ ermöglichte Schwarz schon anzugreifen.]

16.a3 fxe4
Der Unterschied ist, dass die Dame jetzt sofort nach g6 kann, und die weißen Figuren an den rückständigen e4-Bauern bindet.

17.fxe4 Dg6 18.b4
Nun kommt also auch der weiße Hebel.

18…axb4 19.axb4 Txa1 20.Txa1
Weiß kontrolliert durch den Hebel zwar nun das Feld c5, sodass der e4 nicht mehr so angreifbar ist, aber auch der b4 ist unterstützungsbedürftig.

20…Sa6 21.Db3 h5
Der die schwarzen Angriffsbauern am Königsflügel kommen nach der langen Vorbereitung nun in Bewegung.

22.Lf2 Lh3!? 23.g3?
[23.gxh3 Sxh3+ 24.Kh1 Sxf2+ 25.Kg2 Schwarz gewinnt die Figur zurück, und hat jetzt einen Mehrbauern. Der weiße König ist offengelegt, und wird dem schwarzen Angriff ausgeliefert sein. 23.b5!? Df6 (Nach 23…Sc5? 24.Lxc5 dxc5 25.gxh3 Sxh3+ 26.Kh1 g4 verliert Schwarz die Figur, aber der Angriff scheint das zu kompensieren.) 24.Lf1! (24.bxa6 Sxe2+ ; 24.gxh3 Sxh3+ 25.Kh1 Sxf2+ ) 24…Lxg2 25.Lxg2 Sh3+ 26.Lxh3 Dxf2+ 27.Kh1 g4 28.Lg2 ; >=23.Lf1! g4 24.Lh4 (24.gxh3 Sxh3+ 25.Lxh3 gxh3+ 26.Lg3 h4 Die Figur wird zurückgewonnen. Schwarz erhält einen Mehrbauern und riesigen Angriff.) 24…Lh6 25.Scb1 g3 26.Dxg3 Lxg2 27.Dxg6+ Sxg6 28.Kxg2 Sxh4+ 29.Kg3 Sg6 war die Variante, welche Weiß rettet.]

23…Sxe2+ 24.Sxe2 Df6
Die Idee des Lh3 Opfers kommt zum tragen. Die weißen Figuren müsen das Damenopfer auf f1 decken.

25.Le3
[25.De3?? verbietet sich, weil ich dann meinen Läufer mit g4 und Lh3 tödlich aktiviere. 25…g4 (25…Sxb4 ist sogar noch stärker.) 26.Sc1 macht Platz (26.Tb1 Lh6 27.Da7 Lxd2 ) 26…Lh6 27.De2 Sxb4 ]

25…Kh7?
geht prophylaktisch aus der Diagonalen und unterstüzt die Läuferaktivierung über h6 mit dem Gedanken, dass Weiß nichts hat… Der konsequent verfolgte Plan den Läufer zu aktivieren hätte übrigens sofort gewonnen. …aber [25…g4 26.c5 Lh6 27.Tc1 Lxe3+ 28.Dxe3 Sxb4 ]

26.c5
weiß kommt endlich zum Gegenspiel.

26…h4
Meine Idee ist die weiße Königsstellung zu öffnen, um dann auf den geöffneten Linien anzugreien.

27.cxd6 cxd6 28.Db1
In enormer Zeitnot überdeckt die Weißspielerin das Matt, damit ihre Figuren wieder ziehen können. Das funktioniert aber absolut überhaupt nicht. [28.Kh1 hält Weiß im Spiel, da es die Mattidee dauerhaft verteidigt.]

28…Lg4
Es gab stärkere Gewinnzüge, aber das geht auch, zumindest aus menschlicher Sicht. Die Idee hier ist klar, und bei 10 Minuten auf der Uhr auch schneller zu erkennen. Schwarz würde gerne auf g3 die Bauern tauschen, und anschließend auf der h-Linie eindringen. Aktuell kann aber der Springer zurückschlagen, weshalb er vertrieben wird. [28…g4 29.Db3 Lh6 30.Kh1 (30.Lxh6 Df2+ 31.Kh1 Dg2# ) 30…Lxe3 31.Dxe3 Df2 32.Dxf2 Txf2 ]

29.De1
[29.Sc3?? hxg3 30.hxg3 Dh6 31.Ta2 Dh3 32.Sf1 Txf1+ 33.Dxf1 Dxg3+ 34.Tg2 Dxe3+ und das schwarze Läuferpaar wird sich mit dem Mehrbauern gegen den Turm durchsetzen. 29.b5 Lxe2 30.bxa6 bxa6 31.De1 ist nach menschlichem Maßstab auch nicht gut, wegen des starken Freibauern als Mehrbauer und dem Läuferpaar.]

29…Sxb4 30.Ta7??
auf der Suche nach Gegenspiel verliert sofort.

30…Sc2 31.Df2 Sxe3
[31…Dxf2+ 32.Lxf2 Lxe2 hätte trivial gewonnen.]

32.Dxe3 Lh3
droht Matt.

33.Ta1 Lh6!
Die schwarze Idee, den Läufer zu aktivieren, findet ihre Anwendung und gewinnt sehenswert.

34.g4
alles andere verliert noch simpler. [z. B. 34.Db6 g4 35.Sc4 Df1+ 36.Txf1 Txf1# ]

34…Lxg4 35.Tf1 Dg7 36.Sf3?
der letzte Fehler in Zeitnot und verlorener Stellung

36…Lxf3!
Weiß gab auf, wegen

37.Txf3 g4
. 0-1