Bild

Vereinsmeisterschaft im Schnellschach 2021 – Ausschreibung

Spielberechtigung Spielberechtigt sind alle Schachfreunde, die am Tag der Austragung dem Verein angehören, und sich fristgerecht beim Spielleiter angemeldet haben.
Termin und Spielort Das Turnier findet am Samstag, 21.08.2021 in den Vereinsräumen in der "Alten Feuerwache" Siemensstadt statt. Registrierungsschluss ist 09:15 Uhr, Turnierbeginn 09:30 Uhr.
Um eine Voranmeldung per Email beim Spielleiter oder Vorsitzenden wird bis zum 13. August gebeten.
Bedenkzeit Die Bedenkzeit beträgt 15 Minuten pro Spieler und Partie. Beginnend ab dem 1. Zug werden jeweils 10 Sekunden pro Zug gutgeschrieben.
FIDE-Regeln Es gelten die aktuellen FIDE-Regeln für Schnellschach. Die konkrete Auslegung für Turniere unseres Vereins ist hier erläutert.
Modus
  • Mindestteilnehmerzahl: 6 Spieler
  • 5 Runden im Schweizer System (bei 6 Spielern Rundensystem)
Preise 40, 20 und 10 Euro für die Plätze 1 bis 3.
Der beste Jugendliche (Jahrgang 2003 und jünger) erhält den Jugendpreis von 10 Euro, sofern mindestens 3 (ab insgesamt 11 Teilnehmern: 4) Jugendliche teilnehmen.
Wertung Bei Punktgleichheit entscheidet die Buchholz-Wertung. Ist auch diese gleich, belegen alle betroffenen Spieler den gleichen Platz. Sollte "Jeder gegen Jeden" gespielt werden, tritt an ihre Stelle die Sonneborn-Berger-Wertung.
Stichkämpfe Über Platz 1 der Meisterschaft entscheidet bei Punktgleichheit ein Stichkampf. Dieser findet an einem gesonderten Termin statt.
Sind zwei Spieler punktgleich, spielen sie zwei Schnellschachpartien mit Farbwechsel. Endet dieser Vergleich unentschieden, wird um je zwei Partien mit 15 Minuten + 10 Sekunden pro Zug bis zur Entscheidung verlängert.
Sind mehr als zwei Spieler betroffen, so spielen sie ein einrundiges Mini-Turnier. Dieses wird ggf. mit den jeweils punktgleichen verbliebenen Spielern bis zur Entscheidung wiederholt. Verbleiben zwei Spieler, so spielen sie einen Zweier-Stichkampf, wie oben beschrieben.
Corona Die Austragung ist in diesen Tagen nur unter strikter Anwendung der Hygiene- und Abstandsvorgaben zur Bekämpfung der Corona-Pandemie möglich. Dabei orientieren wir uns an den jeweils gültigen Verordnungen des Senats für Veranstaltungen, die sich je nach Dynamik der Pandemie ändern können.
Dazu gehören ein größerer Brettabstand, Vermeidung von Zuschauergruppen, Verzicht auf Körperkontakt (Handschlag), Desinfektionsmittel usw. Es werden keine Speisen angeboten. Als Anwesenheitsliste gilt die Teilnehmerliste, Kontaktdaten sind dem Vorstand bekannt. Ein Mund-Nasen-Schutz oder Handschuhe dürfen getragen werden. Teilnehmer, die sich diesen Vorgaben widersetzen können vom Turnier ausgeschlossen werden.

Der Spielleiter informiert nach Meldeschluss, welche konkreten Bedingungen nach der aktuellen Senats-Verordnung und mit Blick auf die zu erwartende Teilnehmerzahl gelten. Sollte die 3-G-Regel ("geimpft", "getestet", "genesen") gelten, so erklärt jeder Teilnehmer mit der Teilnahme, dass er diese Voraussetzung erfüllt.