Furdzik,Rafal (2240) – Blatny,Pavel (2458)
New York, 17.06.2003

Weiß hat eine Figur mehr. Allerdings lässt Schwarz auf der offenen h-Linie einen bedrohlichen Angriff aufmarschieren. Wenn Weiß dies übersteht, sollte er gewinnen.

26.g3?
Mit diesem Zug deutet sich bereits die typische Figurenkonstellation einer "Turm-Springer-Zange" an. [Weiß musste aktuell nichts befürchten und konnte sich einen guten Zug wie 26.Sc5 leisten.]

26…Sh3 27.Dg2 Sg5 28.Kg1?
Jetzt kommt Schwarz bereits sicher in Vorteil.

28…Dxh2+! 29.Dxh2 Sf3+! 30.Kf1 Txh2
Mit einer kleinen Kombination hat GM Blatny die Figur zurück bekommen. Nun wird es für den weißen König wirklich ungemütlich.

31.Td3??
Ermöglicht ein schnelles Matt. [Weiß steht schon sehr bedenklich. 31.Tdc1 Sxd4 32.Tc5 Sf3 33.T5c2 Weiß muss die 2. Reihe verteidigen, da sonst der d-Turm vernichtend eindringt. (33.b3? Td2 34.a3 Thxf2# ) 33…Th1+ 34.Ke2 Sd4+ ]

31…Th1+ 32.Kg2
[32.Ke2 Te1# ]

32…Tg1# 0-1