Regel 9.6 – III

Natürlich ist auch diese Stellung remis – aber eben nicht nach Regel 9.6!
Schwarz verteidigt einfach alle Einbruchsfelder mit den Zügen Kc5-d5-c5-d5 usw. Dabei braucht er sich gar nicht darum zu kümmern, was Weiß zieht.
Aber – im Gegensatz zu den bisherigen Beispielen – kann Schwarz hier noch patzen: Verlässt der König die beiden genannten Felder, so wird Weiß gewinnen. Das wird zwar kein ernsthafter Schachspieler tun, aber Regel 9.6 unterstellt in Zeitnot eben das ungeschickteste Spiel.

1…Kd6?? 2.Kd4 Ke6
[2…Kc6 3.Ke5 Kc5 4.Kxf5 Kb4 5.Kg6 Kxa4 6.f5 Kb3 7.f6 a4 8.f7 a3 9.f8D a2 10.Df7+ Kb2 11.Dxa2+ Kxa2 12.Kxh5 Kb3 13.Kg6 und Weiß gewinnt]

3.Kc5 Kd7 4.Kb5 Kd6 5.Kxa5 Kc5 6.Ka6 Kc6 7.a5 Kc5 8.Kb7 Kb5 9.a6
und Weiß gewinnt.