Max-Lange-Angriff II



1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Sf6 4.d4 exd4 5.0-0 Lc5 6.e5 d5 7.exf6 dxc4 8.Te1+ Kf8
Die klassische Fortsetzung, die lange als vorteilhaft für Schwarz galt.

9.Lg5
[9.fxg7+ Kxg7 10.Se5 Df6 hat heute nur noch historische Bedeutung.]

9…gxf6
[Eine nette Widerlegung findet 9…Dd7? 10.Lh6! gxh6 11.Dd2 und die Mattdrohung ist nicht vernünftig zu parieren.]

10.Lh6+ Kg8 11.Sc3
Weiß setzt seine Entwicklung fort und macht sich dabei die unglückliche Postierung der schwarzen Figuren zunutze.

11…Lf8
Der schwarzfeldrige Läufer muss unbedingt "befragt" werden. [11…dxc3?? 12.Dxd8+ Sxd8 13.Te8+ Lf8 14.Txf8# ]

12.Lxf8 Kxf8 13.Se4
Schwarz hat zwei Bauern mehr. Natürlich steht er nicht wirklich gemütlich. Aber auch Weiß muss mit Gefahren über die offene g-Linie rechnen.