Muzio-Gambit I



1.e2-e4 e7-e5 2.f2-f4 e5xf4 3.Sg1-f3 g7-g5 4.Lf1-c4 g5-g4 5.0-0
[Die wichtigste Alternative lautet 5.Sf3-e5 Dd8-h4+ 6.Ke1-f1 ; Ein Verwandter des Muzio-Gambits ist das McDonnell-Gambit: 5.Sb1-c3 g4xf3 6.Dd1xf3 d7-d5 7.Sc3xd5 Sb8-c6 8.0-0 Lf8-d6 9.d2-d4 Sc6xd4 10.Df3-h5 Lc8-e6 ]

5…g4xf3 6.Dd1xf3 Dd8-f6
Weiß bietet auch noch ein Bauernopfer an, um seine Figuren schnell ins Spiel zu bringen.

7.e4-e5 Df6xe5
Am Ende der ersten Eröffnungsetappe hat Weiß eine Figur und einen Bauern weniger. Dafür hat der Anziehende bereits Dame und Läufer entwickelt, rochiert und einen Turm auf eine gefährliche Angriffslinie gebracht. Zudem ist er auch jetzt wieder am Zuge. Bis auf die Dame verharren noch alle schwarzen Figuren in der Grundstellung. Die Königsstellung weist bereits einige wunde Punkte auf. Im Moment droht allerdings der Läufergewinn mit De5-c5(d4)+, was die weißen Möglichkeiten etwas einschränkt.