Bockmayr,Michael (1434) – Geist,Wolfgang (1553)
11.11.2007

Weiß hat einen Bauern mehr und sollte die Partie nicht verlieren. Interessant ist die Gegenüberstellung der beiden Freibauern auf der c-Linie.

1…Tg4xf4?
Danach gerät die schwarze Stellung überraschend in höchste Gefahr. [1…c4-c3 hält in allen plausiblen Varianten remis. z. B. 2.Td2-c2 Tg4xf4 3.Tc2xc3 Tf4-c4 4.Tc3-e3 Tc4xc5 5.e5-e6 Tc5-c8 ]

2.c5-c6 c4-c3 3.Td2-f2!!
Mit einem Ablenkungsopfer verhindert Weiß, dass der schwarze Turm den Bauern aufhält.

[In der Partie folgte 3.c6-c7?? Tf4-c4 und Weiß gab auf.]

3…Tf4xf2
Natürlich verlieren alle anderen Züge erst recht. [3…Kf5xe5 4.Tf2xf4 Ke5xf4 5.c6-c7 ; 3…c3-c2 4.Tf2xc2 Kf5xe5 (4…Tf4-c4 5.Tc2xc4 b5xc4 6.c6-c7 ) 5.c6-c7 ]

4.c6-c7 c3-c2 5.c7-c8D+ Kf5xe5
Weiß wird es zwar schwer haben, diese Stellung zu gewinnen, er wird aber auch nicht verlieren.