Monticelli-Falle



1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 Lb4+ 4.Ld2 Lxd2+ 5.Dxd2 b6 6.g3 Lb7 7.Lg2 0-0 8.Sc3 Se4 9.Dc2 Sxc3
Unter den Spielern, die diese Position auf dem Brett hatten, finden sich noch zahlreiche namhafte Großmeister. Bevor Weiß den Springer schlägt, droht er matt auf h7 und Materialgewinn auf b7 und a8.

10.Sg5?! Se4
Der ohnehin verlorene Springer verstopft beide Diagonalen. [Ganz so einfach ist es allerdings nicht. Auch 10…Dxg5 ist einen Versuch wert. 11.Lxb7 Sxe2! 12.Dxe2 (12.Lxa8? Sxd4 13.Dd3 Da5+ 14.Kf1 Dc5 15.Kg2 Sbc6 16.Lxc6 Dxc6+ 17.f3 ) 12…Sc6 13.Lxa8 Txa8 14.Dd3 und in beiden Varianten bekam Schwarz einen Bauern für die Qualität.]

11.Lxe4 Lxe4 12.Dxe4
[12.Sxe4 Sc6 gleicht aus.]

12…Dxg5 13.Dxa8 Sc6
[13…Da5+ ]

14.Db7 Sxd4 15.Td1 c5
mit der gleichen Materialverteilung wie in den obigen Nebenvarianten.