Smyth – Helms
New York, 1915



1.d4 f5 2.Sf3 Sf6 3.c4 e6 4.Sc3 b6 5.e3 Lb7 6.Ld3 Ld6 7.a3 a5 8.0-0 0-0 9.Dc2 Sc6
[Ob man mit 9…Lxf3 den starken Läufer gegen eine Schwächung der weißen Königsstellung eintauscht, ist eine prinzipielle Frage. 10.gxf3 ]

10.e4 fxe4 11.Sxe4 Sxe4 12.Lxe4 Sxd4!?
[Interessant war auch 12…Txf3 13.gxf3 Sxd4 14.Dd3 Dh4 15.f4 Lxf4 16.Lxf4 Lxe4 17.Dxe4 Tf8 18.Tad1 Txf4 19.Da8+ Kf7 ]

13.Lxh7+ Kh8 14.Sxd4 Dh4
Mattdrohung und Angriff auf zwei weiße Leichtfiguren. Schwarz bekommt das Material zurück. [14…Lxh2+ 15.Kxh2 Dh4+ 16.Kg1 Lxg2 17.Kxg2 Dg4+ genügt immerhin zum Dauerschach.]

15.g3
[15.f4 Dxh7 ]

15…Dxd4 16.Ld3 Tf3
[Noch stärker ist 16…Dg4! Die Dame visiert von hier aus f3 und h3 an. 17.Le2 Dh3 18.f3 Lc5+ ]

17.Le3 De5 18.Tae1 Taf8 19.Lxb6 Dh5?
[Besser war 19…Dg5 20.Le3 (20.Le4 Lxe4 21.Txe4 cxb6 ) 20…Dg4 mit einem ähnlichen Finale wie in der Partie.]

20.Le3??
[20.Le4 Lxe4 21.Txe4 und Weiß überlebt.]

20…Dh3
OK – aber es ging schneller. [20…Lxg3! 21.fxg3 (21.hxg3 Txg3+ 22.fxg3 Dh1# ) 21…Txg3+ 22.hxg3 (22.Dg2 Txg2+ 23.Kh1 Dxh2# ) 22…Dh1# ]

21.Le4 T8f5!
Ein schöner Ablenkungszug. Weil der Turm nach h5 strebt, muss Weiß schlagen.

22.Lxf5
Und nun das sehenswerte Finale, das uns für viele Ungenauigkeiten im vorherigen Spiel entschädigt.

22…Dg2+!! 23.Kxg2 Txg3# 0-1