Bild Unsere besten Mannschaftsspieler

Es ist gute Tradition, dass nach jeder Saison auch die besten Spieler der BMM-Mannschaften gebührend geehrt werden. Das Wertungsprinzip dafür hat sich mehrfach geändert. Es war aber immer daran orientiert, Leistung und Zuverlässigkeit gleichermaßen zu belohnen. Zeitweilig gab es eine Regelung mit 2 Punkten pro Einsatz plus den erspielten Punkten. Diese Regelung führte zu teilweise kuriosen Ergebnissen.

Bevor wir auf die Details eingehen, seien jene Spieler besonders hervorgehoben, die eine Saison bei mindestens 5 Einsätzen mit maximaler Ausbeute abschlossen. Seit Beginn unserer Aufzeichnungen 1959 ist dies nur in den folgenden Fällen geglückt.

Name Saison Mannschaft Ergebnis
Wülfing Etter 1988/1989 I. und II. 8 aus 8 (+1x kampflos)
Alexander Hardenberg 2005/2006 III. und IV. 6 aus 6

Nun zu den besten Spielern der Mannschaften. Informationen hierzu liegen seit der Saison 1959/1960 vor. In der folgenden Tabelle sind die beiden besten Spieler jeder Mannschaft genannt, wobei die Mannschaften einer Saison in Leistungsfolge untereinander stehen.
Zusätzlich ist für die Saison 1953/1954 überliefert, dass Herbert Lemke, Manfred Leu und Helmut Körner geehrt wurden. Dies war offenbar eine gemeinsame Wertung über alle 3 Mannschaften.

Saison Beste BMM-Spieler
1959/1960 Helmut Körner, Gustav Schneider
Helmut Ide, Alfred Henke
Günter Breiter, Walter Gerhardt
1960/1961 Horst Michel, Herbert Lemke
Alexander Hasselberg, Martin Striebel
Günter Breiter, Walter Gerhardt
1961/1962 Bernhard Langanki, Horst Michel
Herbert Schulz, Alfred Henke
Heinz Nachtigall, Otto Seidel
1962/1963 Friedrich Vogt, Manfred Leu
Heinz Beer, Lutz Bohne
Gerhard Zachariae, Walter Gerhardt
1963/1964 Friedrich Vogt, Bernhard Langanki
Lutz Bohne, Helmut Ide
Thomas Glatthor, Hans-Jürgen Riemann
1964/1965 Wülfing Etter, Otto Seidel
Helmut Ide, Walter Borwig
Günter Olbrich, Wolfgang Nilius
1965/1966 Helmut Körner, Klaus Rummel
Oskar Waldes, Georg Meyer
Alfred Henke, Georg Lübeck
1966/1967 Horst Michel, Lutz Bohne
Helmut Ide, Georg Meyer
Lothar Brokof, Gerhard Zachariae
1967/1968 Horst Michel, Wülfing Etter
Alfred Henke, Walter Borwig
Gerhard Zachariae, Helmut Ide1
1968/1969 Helmut Körner, Ernst Kurz
Otto Seidel, Martin Striebel
Hans Kaufmann, Rolf Ebling
1969/1970 Manfred Leu, Oskar Waldes
Christian Janzen, Alfred Henke
Gerhard Martin, Hans Kaufmann
1970/1971 Gerald Hildebrand, Kurt Goldbach
Alfred Henke, Walter Borwig
Helmut Ide, Günter Höpfner
1971/1972 Gerald Hildebrand, Christian Janzen
Manfred Leu, Oskar Waldes
Alfred Henke, Walter Gerhardt2
1972/1973 Horst Michel, Gerald Hildebrand3
Walter Borwig, Oskar Waldes
Alfred Henke, Gerhard Martin
1973/1974 Walter Borwig, Wülfing Etter
Otto Seidel, Gerhard Martin
1974/1975 Wülfing Etter, Ernst Kurz
Dr. Rolf Rochusch, Emil Stefanov
1975/1976 Manfred Leu, Thomas Glatthor
Dieter Dickenscheid, Gerhard Schumacher
1976/1977 Thomas Glatthor, Horst Michel
Christian Janzen, Walter Borwig
Gerhard Schumacher, Norbert Schmalenberg
1977/1978 Christian Janzen, Ernst Kurz
Walter Borwig, Gerhard Schumacher
1978/1979 Ernst Kurz, Wülfing Etter
Gerhard Schumacher, Fritz Dreßler
1979/1980 Thomas Glatthor, Christian Janzen
–––4
1980/1981 Ingo Schwab, Horst Michel
Ingo Scharfenberg, Walter Borwig
1981/1982 Christian Janzen, Ernst Kurz
Otto Seidel, Ingo Scharfenberg5
1982/1983 Thomas Glatthor, Christian Janzen
Gerhard Schumacher, Manfred Leu
Fritz Dreßler, Michael Tetens
1983/1984 Siegfried Breiter, Uwe Voigtländer
Herbert Lemke, Oliver Gliech
1984/1985 Thomas Glatthor, Dr. Hans Jung
Oliver Fromm, Herbert Lemke
1985/1986 Helmut Bolduan, Manfred Leu
Roland Gase, Herbert Lemke
1986/1987 Christian Janzen, Veit Godoj
Oliver Fromm, Herbert Lemke
1987/1988 Veit Godoj, Thomas Glatthor
Roland Gase, Michael Pieczinski
1988/1989 Wülfing Etter, Oliver Fromm
Otto Seidel, Roland Gase
1989/1990 Veit Godoj, Oliver Fromm
Christian Janzen, Gervais Iyamuremye
1990/1991 Thomas Glatthor, Uwe Voigtländer
Alois Hübner, Helmut Ide
1991/1992 Manfred Leu, Veit Godoj
Christian Janzen, Udo Schmidt
1992/1993 Veit Godoj, Thomas Glatthor
Ivan Jurjevic, Christian Janzen
1993/1994 Thomas Glatthor, Holger Grün
Ivan Jurjevic, Christian Janzen
1994/1995 Veit Godoj, Roland Gase
Alois Hübner, Otto Seidel
Ivan Jurjevic, Lothar Berg
1995/1996 Uwe Voigtländer, Dr. Hans Jung
Heinz König, Christian Janzen
Lothar Berg, Marco Ibrahim
1996/1997 Veit Godoj, Thomas Fröhlich
Heinz König, Hans-Joachim Schilly
Marco Ibrahim, Marc Steinwand
1997/1998 Thomas Glatthor, Brigitte von Herman
Heinz König, Manfred Leu
Marc Steinwand, Eberhard Geike
1998/1999 Thomas Glatthor, Uwe Voigtländer
Eberhard Geike, Lars Vollbrecht
André Glanz, Marc Steinwand
1999/2000 Dr. Hans Jung, Eberhard Geike
Thomas Binder, Alois Hübner
Marc Steinwand, Christian Janzen
2000/2001 Mile Stanic, Hans-Joachim Schilly
Roland Gase, Thomas Binder
2001/2002 Dr. Uwe Schichler, Uwe Rüthnick
Alois Hübner, Christian Janzen
André Glanz, Manfred Leu
2002/2003 Hans-Joachim Schilly, Marcus Mejstrik
Christian Janzen, Roland Gase
Manfred Leu, Matthias Malessa
2003/2004 Hans-Joachim Schilly, Marcus Mejstrik
Sascha Agne, Siegfried Breiter
Tim Rettig, Jan Porschen
2004/2005 Hans-Joachim Schilly, Joachim Hanisch
Tim Rettig, Jan Porschen
Jan Holger Neuenbäumer, Florian Schmidt
2005/2006 Olaf Ritz, Thomas Binder
Wolfgang Weschke, Jan Porschen
Jean Steinberg, Jan Holger Neuenbäumer
Alexander Hardenberg, Cara Hoffmann
2006/2007 Marcus Mejstrik, Eberhard Geike
Jan Holger Neuenbäumer, Lars Vollbrecht
Wolfgang Nilius, Udo Schmidt
2007/2008 Uwe Voigtländer, Marcus Mejstrik
Jan Holger Neuenbäumer, Hans-Joachim Schilly
Dmitry Chervyakov, Leon Rolfes
2008/2009 Florian Schmidt, Marcus Mejstrik
Hans-Joachim Schilly, Christian Belz
Yiyang Huang, Leon Rolfes
2009/2010 Lars Vollbrecht, Christian Belz
Leon Rolfes, Hans-Joachim Schilly
Leif Arndt, Sven Blösl
2010/2011 Jan Holger Neuenbäumer, Leon Rolfes
Hans-Joachim Schilly, Roland Pugliese
Wolfgang Geist, Sven Blösl
2011/2012 Christian Belz, Hans-Joachim Schilly
Bernd Enderlein, Florian Suhre
2012/2013 Uwe Rüthnick, Christian Belz
Florian Suhre, Sven Blösl
2013/2014 Viktor Korb, Thomas Binder
Abram Goltsman, Malte Radde
2014/2015 Florian Suhre, Uwe Rüthnick
Pablo Schlesselmann, Arman Pour Tak Dost
2015/2016 Brian Heinze, Viktor Korb
Firat Soman, Sven Blösl
2016/2017 Hans-Joachim Schilly, Brian Heinze,
Sven Blösl, Marian Hauser

1 Das damalige Berechnungssystem (2 Punkte pro Einsatz + Anzahl der erspielten Punkte) benachteiligte eklatant die Spieler Kurt Kahlert (7 aus 8) und Günter Olbrich (6½ aus 9) gegenüber Ide (6 aus 10) und Zachariae (5½ aus 11).
2 Der Spielleiterbericht nennt hier Hans Kaufmann (7½ aus 10). Die Tabelle der BMM-Auswertung führt aber nach damals üblicher Wertung Gerhardt (6 aus 11) auf Platz 2.
3 Der Spielleiterbericht nennt auf Platz 2 Wülfing Etter (6 aus 8). Die Tabelle der BMM-Auswertung führt aber nach damals üblicher Wertung Hildebrand (und auch Janzen – je 6 aus 11) vor ihm.
4 Die Angaben für die zweite Mannschaft 1979/1980 liegen nicht vor.
5 Über Platz 2 in der zweiten Mannschaft geben verschiedene Quellen unterschiedliche Auskunft. Neben Scharfenberg (4½ aus 6) werden Schumacher (4 aus 7) und Ide (3 aus 8) genannt. Das damalige Wertungssystem (Summe aus Einsätzen und Punkten) ergibt in der Tat für Scharfenberg nur 10½ Punkte, für die beiden anderen Herren je 11.


BildBild

Vereinschronik –– Übersicht der BMM-Dokumente